Relocation von Wohnmobilen und Campern

Relocation von Wohnmobilen und Campern

In Australien, Neuseeland, Kanada und USA bieten einige Verleiher Relocation von Wohnmobilen und Campern an. Die Wohnmobile und Camper werden zu einem symbolischen Preis von 1 Dollar „vermietet“. Einen Tankgutschein gibt es oft noch gratis dazu. Der Grund: Die Fahrzeuge werden an anderen Standorten benötigt oder müssen zum Hauptstandort zurückgeführt werden. Relocation bedeutet nichts anderes als Rückführung, du erbringst eine Dienstleistung für den Verleiher. Es gibt aber auch Nachteile. Die Strecke und die „Mietdauer“ ist immer vorgegeben. Der Abgabetermin ist verbindlich und oft sind die Mietzeiten entsprechend zur Strecke relativ kurz. Die Angebote sind regelmäßig immer wieder verfügbar. Gute Strecken, vor allem zu Ferienzeiten, sind schnell vergriffen.

Relocation-wohnmobil-camper

 

Relocation von Wohnmobilen und Campern
Relocation von Wohnmobilen und Campern

 

Reiseplanung mit Relocation von Wohnmobilen und Campern

Das rechte Beispiel zeigt die Anmietung für die Strecke von Orlando nach New York. 8 Tage (7 Nächte) Mietzeit für 1 US-Dollar, inklusive Versicherung. Hier ist sogar die Mietdauer zur Strecke großzügig bemessen. Von Orlando nach NewYork sind es laut Google Maps 1738 km. Zieht man die Dauer für Übernahme und Rückgabe ab, bleiben 7 Tage zum fahren bei kostenloser Übernachtung. Rechnerisch sind rund 250km am Tag zu fahren. Das läßt genügend Zeit für Touren entlang der Ostküste und für alle Sehenswürdigkeiten auf der Strecke.

Bei guter Planung kann Relocation von Wohnmobilen und Campern perfekt für eine preiswerte Reise genutzt. Ein günstiger Gabelflug von Deutschland nach Miami, Orlando oder Fort Myers, zurück von New York nach Deutschland bildet die Grundlage. Eine Woche mit einem Mietwagen Florida entdecken (Miami, Orlando, Keys usw.), gefolgt von ein paar Tagen Strand und Sonne am Golf von Mexico (oder andersrum). Zum Abschluss dann die Tour mit die dem Wohnmobil oder Camper nach New York.

Relocation von Wohnmobilen und Campern ist eine fast kostenlose Alternative zu Mietwagen und Hotel. Rechtzeitiges Buchen sollte selbstverständlich sein. Internationaler Führerschein und Kreditkarte sind zwingend erforderlich. Etwas Zeit sollte man in Information und Planung der Mautstrecken investieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.