Spartipp – Fliegen mit Handgepäck

Seit Jahren denke ich nach der Rückkehr von Fernreisen immer wieder über das Fliegen mit Handgepäck nach. Nach jedem Rückflug mache ich beim Koffer leeren, erst zwei, später drei Haufen.

  1. Haufen – Schmutzwäsche und allen Dinge die ich benötigt habe
  2. Haufen – sauberer Wäsche (die trotzdem gewaschen werden muss) und Dinge die nicht benötigt habe
  3. Haufen – Wäsche und Dinge aus dem 1. Haufen, die ich nicht unbedingt gebraucht oder nur benutzt habe, weil ich sie dabei hatte

Bei meinen Reisen, die inzwischen ausschließlich zu Strand- und Warmwasserzielen führen, brauche ich fast nur Shirts, Badeshorts und Badelatschen, ein paar Hemden und Unterwäsche, Taucherbrille + Schnorchel und mein Technikkram.

Bei erlaubten 20-23kg Gepäck wiegt mein Koffer (seit über 10 Jahren Samsonite Upright Comfort 64) rund 4,5kg, da bleiben normal 15,5kg für den Inhalt. Wenn ich nun Haufen 2 und 3 gar nicht erst einpacke und Haufen 1 leicht reduziere, sollte nun das Restgewicht und -volumen Handgepäck tauglich sein. Außerdem kann man in den Touristenorten meist sehr preiswert waschen lassen, also warum für jeden Tag ein anderes Outfit und dazu passende Schuhe.

Neben der Einsparung aus finanzieller Sicht, erspart man sich oft auch die Warteschlangen am Check-In Schalter, das Warten und Bangen am Gepäckband und jede Menge Ballast.

Preisunterschied fürs Fliegen mit Handgepäck

(Preisbeispiele Eurowings*)

Auf der Kurz- und Mittelstrecke (CGN-PMI) lohnt sich die Einsparung mit ca. 24€ pro Strecke für die meisten aus finanzieller Sicht nicht. Der Wunschsitzplatz kostet pro Strecke 10€ extra und viele legen noch immer Wert auf das Gummibaguette mit Salat, viel Remoulade und irgendwas, selbst wenn der Flug nur knapp über zwei Stunden geht.

Fliegen mit Handgepäck
Basictarif – Fliegen mit Handgepäck ohne Extras(Quelle: Eurowings)

Auf der Fernstrecke sieht meine persönliche Rechnung für das Fliegen mit Handgepäck wie folgt aus.
Der Preisunterschied beträgt für meine letzte Buchung im Basictarif (Köln-Cancun) pro Strecke genau 50€. Im höheren Smarttarif gibt es 23kg Gepäck, der Wunschsitzplatz ist ebenso kostenlos wie die Bordverpflegung (2 Mahlzeiten – 1x warm, 1x kalt, Getränke zu den Mahlzeiten). 100€ sparen? Lohnt sich das fürs Fliegen mit Handgepäck?

Fliegen mit Handgepäck – ohne 23kg Hauptgepäck

Statt mit 23kg Gepäck fliege ich (auch für vier Wochen) nur mit Handgepäck. Das Handgepäck umfasst 1 Gepäckstück 55*40*23 mit 8kg und ein persönliches Gepäckstück 40*30*10 (z.B. Notebook-, Hand- oder Aktentasche) ohne Gewichtsbegrenzung. Ich habe einen Rucksack mit teils flexiblen Maßen 55*40*20-25, Gewicht 0,7kg. In das persönliche Gepäckstück passen Notebook, Kamera, Ladegeräte, Zubehör, Schreibkram und alle wichtigen Dokumente.

Fliegen mit Handgepäck – kostenpflichtiger Wunschsitzplatz

Der Wunschsitzplatz kostet in Basic extra. Je 20€ der eingesparten 100€ habe ich sinnvoll jeweils in einen XL-Sitz (gibt es nicht offiziell bei Eurowings, Notausstieg) für Hin- und Rückflug investiert.
Bei vielen Airlines ist der Wunschsitzplatz auch im Standardtarif kostenpflichtig!

Fliegen mit Handgepäck – ohne Bordverpflegung

Seit mehr als 10 Jahren verzichte ich auf allen Flügen (auch bsw. bei QatarAirways) auf Speisen, Kaffee und Tee. Um nicht zu “verhungern” nehme ich mir je nach Gusto ein Leberwurstbrot oder ein Schnitzelbrötchen und einen Apfel oder ein Stück Kohlrabi mit an Bord. Kostenloses Trinkwasser gibt/sollte es auch im Basictarif geben. Außerdem fülle ich grundsätzlich meine Wasserflasche/n nach dem Zoll wieder auf (nur in DE) oder kaufe 1€ Wasser 0,5l bei DutyFree-Heinemann.

Unterm Strich habe ich bei diesem Flug von Köln nach Cancun, Mexico genau 60€ im Basictarif mit XL-Sitz gespart (neben dem eingelösten Eurowings-Gutschein). 60€ klingt für die meisten erstmal nicht so viel, aber 60€ reichen z.B. für die Rail&Fly Tickets der Deutschen Bahn, eine Vorabendübernachtung am Abflugort (in Köln) oder am Zielort (Playa del Carmen) für:

  • 12 x Essen im Tarraya (gegrillter fangfrischer Fisch mit Reis und Salat) mit den Füßen im Sand und den Blick aufs karibische Meer oder mexicanisch im El Fogon (mex. Quesadillas mit Pollo) + Getränk inkl. Trinkgeld, oder
  • 1 x Eintritt in Xcaret oder Xel-Ha (Onlinepreis 89 USD minus Coupon), oder
  • 5 x selbst organisierte Ausflüge für zusammen rund 60€ !!! (derzeit gibt es für 1€ ca. 20 mex. Peso)
    • Tulum = ca. 100 Peso für Hin- und Rückfahrt (Linienbus ADO oder Collektivo) + 57 Peso Eintritt
    • Coba = 284 Peso für Hin- und Rückfahrt (Linienbus ADO) + 57 Peso Eintritt
    • Chichen Itza = 464 Peso für Hin- und Rückfahrt (Linienbus ADO) + 57 Peso Eintritt
    • Xcacel (Ökoprojekt, naturbelassener Schildkröten-Strand, Dschungel, Cenote) = ca. 80 Peso für Hin- und Rückfahrt (Collektivo) + 25 Peso Eintritt (Spende)
    • Akumal (schöner Strand bis 11 Uhr, schnorcheln mit Schildkröten und Rochen) = ca. 70 Peso für Hin- und Rückfahrt (Collektivo)
Mein Fazit fürs Fliegen mit Handgepäck, JA – in Zukunft immer öfter.

*Abweichung möglich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.